Kontakt
Unsere Angebote
Honigrührer Rapido
Heißtluftentdeckeln
Fotogalerie
Fragen & Antworten
Fachpresse
Wie bestelle ich?
Datenschutzerklärung

PropEx 600

Entdeckeln mit Heißluft - die schnelle Alternative

 

Zwischen den Wachsdeckeln und dem Honig von geernteten Honigwaben befindet sich ein kleines Luftpolster. Dies macht das Abschmelzen des Zelldeckels mit heißer Luft möglich. Sowohl elektrisch erzeugte Heißluft wie auch eine Propangasflamme können eingesetzt werden.
 
Die heiße Luft schmilzt die Wachsdeckel zu kleinen Kugeln oder Plättchen, die größtenteils mit den Zellrändern der Waben verbunden bleiben. Die Honigzellen können so in Sekunden geöffnet werden, ohne daß die Wabe mechanisch belastet wird. Dies ist sehr vorteilhaft bei hellen, unbebrüteten Waben oder Naturbauwaben. Entdecklungswachs fällt nicht an und muß auch nicht verarbeitet werden. Der gesamte Honig landet in der Schleuder.
 
Ihre Vorteile:

• Stromunabhängig

• extrem geringer Gasverbrauch

• Flamme nur auf Knopfdruck

• sehr schnelles Verfahren 

• kein Luftstrom, der Wachströpfchen wegbläst

 

Heißluftverfahren im Überblick

 

• Sehr schnell (5 Sekunden pro Wabenseite)

• arbeitet perfekt bei hellen Wachsdeckeln

• keine mechanische Belastung der Waben

• der Honig läuft nicht aus den Zellen

• Entdecklungswachs geht zurück in die Völker

• 100% des Honigs ist in der Schleuder

• Der Arbeitsgang Entdecklungswachs entfällt

• keine Wärmeschädigung des Honigs

• sehr preisgünstiges Verfahren


Ein Set besteht aus:

- Piezo-Handgriff mit Zyklonbrenner

- Propanschlauch HD 4x4 3m

- Druckregler 2bar

- Schlauchbruchsicherung

 

Vorgang:

Verdeckelte Honigwabe

 
Verdeckelte Honigwabe
 
 
Prop Ex 600 im Einsatz

 

Fertig entdeckelte Honigwabe vor dem Schleudern

 

Leere Wabe nach dem Schleudern

 

Biorat | Bienentechnik@web.de